20 | 10 | 2017

Ramadama am 5. und 6. Mai 2017 in Starnberg

Unter dem Motto "Aufräumen ist cooler als Dreck machen" sind beim Ramadama am Starnberger See gleich zwei Teams des PTSV ausgerückt.  Diesmal war auch unser Käptn Peter mit dem Boot an beiden Tagen mit am Start.

Das erste Team unter der Leitung von Stefan Koschke sammelte am Freitag schon fleissig am Steininger Grundstück über und unter Wasser. Mit der Ausbeute von jeder Menge Plastik und anderem Kleinkram sowie über 30 Flaschen schaffte es das Team auch in die Presse von SZ und Merkur.

Beim Merkur kann der Bericht online unter https://www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg-ort29487/aufraeumen-ist-cooler-als-dreck-machen-8264393.html  nachgelesen werden.

Das zweite Team unter der Leitung von Elof Frank war am Samstag nicht weniger fleißig. Die Sammlung rund um das Undosa und der Uferpromenade umfasste unzählige Flaschen (darunter auch eine ungeöffnete Sektflasche), diverse Brillen, ein Stuhl und Tischchen.

Die Aktion unseres Vereins kam auch bei vielen Spaziergängern sehr gut an und es gab gleich vor Ort für das Müllsammel-Team viel Lob. Ein Passsant war sogar so begeistert, dass er unserem Verein sogar einen Tauchcomputer schenkte.

Abschluss der Aktion bildete am Samstag eine wohlverdiente Brotzeit verbunden mit einer Tombola im Feuerwehrhaus.

Auch wenn die Aktion allen Beteiligten wieder viel Spaß gemacht hat, heißt es doch: "Dreck machen ist uncool".

(Ein Bericht von Ingrid)

 

 

Nachtrag:

Hier findet Ihr den zugehörigen Bericht im  "Taucherblatt'l" des BLTV.

Articles Most Read
Live tracking and statistics
Latest News